Charity

KUNSTASYL IN DER TUFA IN ZUSAMMENARBEIT MIT FAOSE

  • Posted on on March 31, 2016.

Die TUFA, das Kultur- und Kommunikationszentrum in Trier, stellt ihre Kunsträume einen Monat lang als Gemeinschaftsatelier einschließlich Material und Werkzeug für die vielfältigen Formen der Bildenden Kunst zur Verfügung. Sie bietet Asyl suchenden Künstlern, die vorübergehend oder langfristig in Trier bleiben, die Möglichkeit vor Ort künstlerisch tätig zu werden.

Wir möchten ihnen die Möglichkeit geben, ihre künstlerischen Fähigkeiten, Haltungen, Aussagen, Erfahrungen und Hintergründe direkt und persönlich mit zu teilen und am kulturellen und gesellschaftlichen Leben in Trier teil zu nehmen.

Außerdem möchten wir ihnen Kunstschaffende aus den Trierer Kunstvereinen an die Seite stellen. Entweder, um zusammen in der TUFA künstlerisch zu arbeiten oder jemanden aus dem Kunstbetrieb an der Seite zu haben, der hilft künstlerisch Anschluss in Trier zu bekommen.

Das KUNSTASYL ist für interessierte Besucher während des Arbeitsprozesses geöffnet. Spontane Aktionen, die das KUNSTASYL positiv mit Leben füllen, sind gerne gesehen. Eine KUNSTASYL-Ausstellung mit den entstandenen Arbeiten ist zum Ende der Projektzeit in der Ausstellungshalle im zweiten OG geplant. Der genaue Ablauf von KUNSTASYL ist aber ergebnisneutral und absichtlich offen angelegt, damit soviel wie möglich auch spontan entstehen kann. Das KUNSTASYL ist für interessierte Besucher während des Arbeitsprozesses geöffnet. Spontane Aktionen, die das KUNSTASYL positiv mit Leben füllen, sind gerne gesehen. Eine KUNSTASYL-Ausstellung mit den entstandenen Arbeiten ist zum Ende der Projektzeit in der Ausstellungshalle im zweiten OG geplant. Der genaue Ablauf von KUNSTASYL ist aber ergebnisneutral und absichtlich offen angelegt, damit soviel wie möglich auch spontan entstehen kann. Wenn Sie Interesse haben, an dem Projekt als Künstler teil zu nehmen, melden Sie sich bitte bei: TUFA Trier; 06517182412 (englisch und deutsch) oder per email unter info@tufa-trier.de

BENEFIZKONZERT FÜR GEFLÜCHTETE IN TRIER

  • Posted on May 7, 2015.

Am 19.11.2015 fand das 4. Benefizkonzert von Faose statt. Es spielten regionale Bands und arabische Musiker. Die Stimmung war ausgelassen und es wurde den ganzen Abend getanzt. Es hat sich wieder gezeigt, dass Musik eine Sprache ist, die von allen Menschen verstanden wird und sie den schoensten Rahmen fuer kulturelle Begegnung schafft.

TANZEN OHNE GRENZEN FÜR FAOSE

  • Posted on September 19, 2015.

Wir möchten uns ganz herzlich für die großzügige Spende anlässlich des Benefizhoffestes des Weinguts Steffens-Keß in Reil bedanken. Toll, was ihr da zugunsten unseres Vereins auf die Beine gestellt habt. Es war ein wunderschöner Tag! Alles Nähere können Sie hier im Blogeintrag von Harald Steffens nachlesen.

FLUCHT! SEI VERFLUCHT!

  • Posted on March 14, 2015.

Das Gedicht unseres Gründers Omar Abouhamdan “Flucht! Sei verflucht!” beim Benefizkonzert in der Musikhochschule Freiburg am 30.05.2015.

An der Harfe: Samira Memarzadeh.

Flucht! Sei verflucht!

Ich bin von dort!
Ich bin nicht die, die ich war…!
Sie ist nicht ich, die sie war! Merkwürdig aber.. wahr!
Ich kam hier gestern an
Ich wünsche mir, bei euch hier; für heute und noch morgen, ein Zelt nebenan!

Weiterlesen

“TRIER STELLT SICH QUER!”

  • Posted on August 1, 2015.

Am 01. 08. fand in Trier die Demonstration “Trier stellt sich quer!” statt, um sich dem von der NPD organisierten “Fackelzug gegen Asylbetrung” in den Weg zu stellen.

“ZEIT-Online” berichtete über die Demonstration. In dem Artikel kommt auch Omar Abouhamdan, Erster Vorsitzender der FAOSE, zu Wort.

Hier finden Sie die Rede, die Omar Abouhamdan anlässlich der Demonstration gehalten hat:

Liebe Freundinnen und Freunde der Menschenrechte,

wir haben heute zusammengefunden, um gemeinsam für eine offene Gesellschaft zu kämpfen. Denn es gibt einen besorgniserregenden Anlass: Neonazis verbreiten am heutigen Tag ihre faschistische Propaganda und hetzen gegen Flüchtlinge. Es ist nichts anderes als unsere dringlichste Pflicht gegen die menschenverachtende Ideologie der Nazis Stellung zu beziehen. Alles andere wäre geschichtsvergessen, verantwortungslos und zutiefst beschämend.

Die Waffen in unserem Kampf heißen Humanismus und Aufklärung. In ihrer Tradition stehen wir heute und setzen sie entschieden fort. Denn Menschenwürde, Wissen und Bildung mussten seit je her gegen die Feinde der offenen Gesellschaft verteidigt werden. Doch der Kampf ist mitnichten abgeschlossen. Die letzten Tage haben auf drastische Weise gezeigt, dass wir weiterhin wachsam und engagiert sein müssen. Denn der rechte Mob macht mobil und terrorisiert Schutzsuchende vor unseren Augen. Doch gefährlich sind nicht nur die Hetzer, sondern auch jene, die die Augen vor der rassistischen Gefahr verschließen. Unsere Wertegemeinschaft wird nämlich nicht nur von Menschen bedroht, die Verbrechen begehen, sondern auch von jenen, die Verbrechen zulassen.

Ich will mich kurz fassen und euch allen danken, dass ihr heute auf die Straße geht, um ein Zeichen zu setzen. Es ist ein Zeichen des Widerstands. Ein Zeichen der Menschlichkeit. Doch lasst uns den Protest gegen die nazistische Wahnvorstellung nicht nur auf den heutigen Tag beschränken, sondern auch alltäglich für eine bunte und solidarische Gesellschaft streiten.

Wir dürfen kein Klima der emotionalen Kälte aufkommen lassen. Und wir müssen falsche Ideen sterben lassen, bevor Menschen für falsche Ideen sterben müssen. Der Faschismus gehört auf den Müllhaufen der Geschichte. Ich danke für euer Engagement und eure Aufmerksamkeit!

Omar

BALD KOMMT POST!

  • Posted on July 18, 2015.

Am Wochenende haben wir unsere Patenschule auf ihrem Sommerfest in Berlin besucht und Bilder für die Kinder unserer Schule im Libanon gemalt. Am nächsten Tag waren dann die Mamis und Papis dran mit Kuchen backen, für den Spendenstand am Kollwitzmarkt.

BENEFIZKONZERT ZU GUNSTEN VON “KIDS FOR KIDS” AM 11. JULI IN TRIER

  • Posted on February 12, 2015.

Am 11. Juli um 20:00 spielt das Trio “DeLaVie” in der Waldorfschule Trier ein Benefizkonzert zu Gunsten unseres Projekts “Kids for Kids”.

Die Pianistin Christine Reles singt selbst komponierte Chansons und wird von Maxim Volgin auf der Klarinette und Peter Kasper am Kontrabass begleitet.

Der Eintritt ist frei.

Über eine Spende würden wir uns sehr freuen.

FAOSE BEIM WELTBÜRGERFRÜHSTÜCK 2015

  • Posted on July 1, 2015.

AAm 13. Juni fand das neunte Weltbürgerfrühstück unter dem Motto „Schluss mit schmutzig – für Klimagerechtigkeit weltweit“ auf dem Trierer Kornmarkt statt. Hierbei war auch die FAOSE mit einem eigenen Stand vertreten und hat insbesondere über das aktuelle Projekt „Kids for Kids“ informiert. Daneben konnten Kinder mit uns im Rahmen eines Zukunftsdiploms Selbstbewusstseins-Schatzkisten basteln, die ihre individuellen Stärken wie einen Schatz hüten sollen. Das Weltbürgerfrühstück bot neben einem abwechslungsreichen musikalischen und kulinarischen Rahmen eine ideale Gelegenheit, um mit vielen verschiedenen Menschen in Kontakt zu treten und war daher für uns erneut eine tolle Erfahrung.

“KIDS FOR KIDS” IM LIBANON

  • Posted on June 13, 2015.

AUnsere Schule in der Beeka Ebene musste aufgrund von veränderten Zulassungen in Zahle ihren Standort verlassen. Nicht nur wir, sondern auch die umliegenden Flüchtlingslager sind von der Entscheidung betroffen. Unser Team im Lebanon hat es schnell geschafft einen neuen Platz zu finden. Da unsere Kapazitäten gestiegen sind, konnten wir uns diesmal für eine bessere Räumlichkeit entscheiden. Wir haben nun ein Haus mit vier Räumen, Hof und Garten gemietet, womit den Kindern mehr Sicherheit geboten werden kann. In den neuen Räumlichkeiten können 140 Kinder beschult werden.

Wir haben eine weitere Organisation gefunden, die unser Projekt “Kids-for-Kids” unterstützen wird: Molham Volunteering. Mit finanzieller wie auch praktischer Arbeit helfen sie bei der Neueröffnung und Erhaltung der Schule.